Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 11/2016 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 11/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Ruhepol Kirche (5): Impulse aus dem Kloster

Strukturierte Zeit entlastet

Das Kerzenlicht steht für die Atempause: Die Arbeit wird im Kloster immer wieder durch Gebetszeiten unterbrochen.
(Benediktinerinnenabtei zur Heiligen Maria in Fulda)
Foto: KNA
Einmal raus aus dem Hamsterrad und richtig zur Ruhe kommen. Danach sehnen sich heute viele gestresste Menschen. Um wirklich Stille zu erleben und einzuüben, ist es fast unerlässlich, sich an spezielle Orte zu begeben wie Klöster und Kirchen, spirituelle Zentren oder einsame Inseln. Das Franziskanerkloster Maria Eck im Chiemgau etwa bietet eine Rückzugsmöglichkeit in einer Waldklause an. Bis zu zwei Wochen kann man dort ohne Handy und Laptop als Einsiedler auf Zeit leben.

»Es gibt immer mehr Menschen, die fragen: Soll das Leben aus dieser Tretmühle bestehen?«, sagt Bruder Christian vom Kloster Maria Eck. Der Druck in der Arbeitswelt werde immer größer, so wie auch die Sehnsucht nach dem Ausstieg aus dieser Hektik. Vor gut zwei Jahren hat der Franziskaner die Einsiedelei auf Zeit ins Leben gerufen; seitdem ist die Hütte meist ausgebucht.

»Meine Hauptaufgabe besteht darin, den Menschen zu helfen, in den Zustand der Achtsamkeit zu gelangen«, beschreibt er seine Aufgabe bei der Betreuung der Gäste. Jeden Abend steht er für ein Gespräch über die Erfahrungen des Tages zur Verfügung. Die Klause selbst besteht aus einem Blockhaus mit zwei Räumen. Das kleinere Zimmer dient dem Gebet oder der Meditation. »Die Voraussetzung ist die Bereitschaft, einen eigenen Weg zu gehen«, sagt Bruder Christian. »Es geht hier nicht um Urlaub.« Bücher oder andere Ablenkungen sind nicht erwünscht. Nur eine Stunde körperliche Arbeit ist im Tagesablauf vorgesehen, Holzhacken etwa oder Beerenpflücken und Unkraut jäten. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum