Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 9/2014 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 9/2014 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEBETSSCHULE (6): ZU GOTT EINLADEN

Jedem Rede und Antwort stehen über die Hoffnung

Willkommen in der Kirche: Schon am Eingang wird darauf hingewiesen, was bei einem Gebetsabend angeboten wird. Begleitend stehen junge Missionarinnen und Missionare bereit, die die verschiedenen Möglichkeiten erklären und Fragen beantworten.
Foto: Rudel (St. Eberhard, Stuttgart)
Wenn bei einem »Nightfever-Gebetsabend« junge Menschen nach der Messe auf die Straße gehen, um Passanten in die Kirche einzuladen, wollen sie diese mit der Barmherzigkeit Gottes in Berührung bringen. Darum ruft auch Papst Franziskus uns Christen immer wieder auf, hinaus an die Ränder der Gesellschaft und der Kirche zu gehen und uns nicht selbst zu genügen. Nach jeder Heiligen Messe sendet uns Jesus Christus zu den Menschen: »Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern« (Mt 28,19). Jesus ist in seiner Person das leibliche, leidenschaftliche Suchen Gottes nach dem Menschen. »Die pilgernde Kirche ist ihrem Wesen nach ›missionarisch‹ (d. h. als Gesandte unterwegs), da sie selbst ihren Ursprung aus der Sendung des Sohnes und der Sendung des Heiligen Geistes herleitet gemäß dem Plan Gottes des Vaters«, sagt das Zweite Vatikanische Konzil (Ad gentes 2).

Mission (lateinisch »missio« = Sendung) hat Anteil am Auftrag des Hirten, der seine 99 Schafe zurücklässt, um dem einen verirrten nachzugehen und sich, hat er es wiedergefunden, über dieses eine mehr freut als über die 99, die sich nicht verirrt haben (vgl. Mt 18,12ff). Missionarische Spiritualität wird in der Haltung eines demütigen Selbstbewusstseins, der Gelassenheit und des Gebets gelebt. Diese missionarisch betende Haltung, mit der junge Menschen bei »Nightfever-Abenden« auf die Straße gehen und Passanten in die Kirche einladen, vollzieht sich in drei Schritten: Empfangen, präsent sein und begleiten.

– Zunächst ist es wichtig, sich im Gebet dem Herrn zu öffnen, ihm alles anzuvertrauen und ihm unsere Ängste und Vorbehalte zu geben, damit er uns die rechten Worte eingeben kann (vgl. Lk 12,12). Das Gebet schärft auch unsere Sensibilität dafür, dass Gott selbst derjenige ist, der einlädt. Konkret sollen sich die Gesandten (Missionare) vor dem Einladen von Passanten Zeit nehmen, um für diese Menschen zu beten und sie Gott ebenso nach der Begegnung anvertrauen, ob sie der Einladung gefolgt oder weitergegangen sind. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum