Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 24/2013 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 24/2013 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Eine intime Frage: Beten Sie?

Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt: Die einen nähern sich ihm in einem Bibelkreis oder indem sie eine Kerze in einer Kirche anzünden, andere finden ihn bei Exerzitien oder bei Events. Auch ein Kreuz am Wegesrand lädt zum Innehalten und Gebet ein.
Foto: Corbis
Beten macht interessant, Beten verleiht eine spirituelle Tiefe, Beten ist cool. Diesen Eindruck gewinnt, wer derzeit in People-Magazinen blättert. Da bekennen Musiker wie »Der Graf«, Frontsänger der Band Unheilig, dass sie vor dem Auftritt ein Stoßgebet zum Himmel schicken. Andere laufen auf dem Jakobsweg und schreiben darüber ganze Bücher. Auf der anderen Seite ist das persönliche Gebet aber auch ein Tabuthema: Kaum jemand würde den Arbeitskollegen in der Kaffeepause erzählen, welche Gedanken ihm beim Morgengebet gekommen sind. Das Katholische Sonntagsblatt hat sich bei den Menschen in der Diözese umgehört und wollte von ihnen wissen: Beten Sie? Und wenn ja, wie?

Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt.« Diese Worte des emeritierten Papstes Benedikt XVI. haben die 34 Jugendlichen und jungen Erwachsenen wörtlich genommen: Das Thermometer vor der Turnhalle in Münsingen im Landkreis Reutlingen zeigt gerade mal fünf Grad, als sich die Gruppe am Morgen auf den Weg macht. »Wir sind den zweiten Tag unterwegs«, erzählt Schwester Tabea. Die Vinzentinerin, die die Gruppe begleitet, ist seit 1997 bei der Jugendwallfahrt dabei. Ziel ist der Jugendtag in Untermarchtal – und auch der Weg selbst: »Die Gemeinschaft, das Singen und das Gehen ist wie ein ausgedehntes Gebet. Eine Möglichkeit, mit Gott in Berührung zu kommen.«

In der Nacht hat es geregnet. Durch nasse Wiesen und Wälder beginnt die erste Etappe an diesem Tag. Vögel zwitschern den Pilgern fröhlich zu. Ein würziger, frischer Duft weht von den Tannen und Fichten herüber. Grashalme biegen sich unter großen Regentropfen und lassen sie auf die Schuhe der Wanderer fallen als diese vorübergehen. »Wallfahrt ist für mich Gebet«, sagt Schwester Tabea. »Im Unterwegssein in der Natur begegne ich Gott und kann seine Gegenwart spüren.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum