Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 52/2012 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 52/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEDANKEN ZUM HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN

Innehalten und staunen über das Geheimnis der Menschwerdung

Noch ein wenig Farbe für den anbetenden Hirten: Wer sich mit Krippenfiguren beschäftigt oder sie sogar selbst herstellt, wird vom Geheimnis des Glaubens berührt und unwillkürlich zum Anbetenden. Er erfährt eine immer größer werdende Ruhe und Verwurzelung in Gott selbst.
Foto: KNA
In der Provence gibt es eine Weihnachtssitte: Zu den Krippenfiguren wird eine zusätzliche Figur gestellt, ein Mann, der beide Hände erhoben und den Mund weit geöffnet hat. Man nennt ihn »Ravi«, das heißt übersetzt »entzückt«. Es ist also jemand, den man einen Entzückten, einen Begeisterten oder Staunenden nennt, der unmittelbar von der Wirklichkeit Gottes ergriffen ist. Dieser Ravi hält einfach inne und staunt darüber, dass Gott in diesem Kind Mensch geworden ist. Innerlich winkt er uns zu, es ihm gleich zu tun, stehen zu bleiben, uns nach innen zu wenden und über die Menschwerdung Gottes zu staunen. Es gibt außer dem Christentum keine Religion, in der Gott Mensch wird und uns auf diese Weise in seiner unendlichen Liebe entgegenkommt. Es ist kein strafender, sondern ein liebender Gott, der uns alle Angst nimmt und das Geheimnis des Glaubens an uns offenbart, indem er uns teilnehmen lässt an seiner Auferstehung.

Innehalten und Staunen, die Arme, die Hände, den Mund und das Herz öffnen, um die Liebe Gottes zu empfangen –, das möchte der Ravi jedem von uns sagen. Er staunt an der Krippe über dieses Kind, über die Schöpfung Gottes und all die Menschen, die sehr unglücklich waren, jetzt aber wieder aufatmen. Er staunt über Menschen, die sehr krank waren und jetzt Heilung und Erlösung finden, und darüber, dass jemand nach langem Suchen Arbeit gefunden hat. Er staunt, dass sich zwei Menschen getroffen haben, die sich lieben und in ihrer Liebe sich gegenseitig erfüllen und Gott näher bringen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum