Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 52/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 52/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Zeiten der Stille (4): Die dunkle Nacht

Das Licht in uns geboren

Weihnachten ist die »stille Nacht«, die »heilige Nacht«, in der das göttliche Licht durch die Geburt Jesu das Dunkel durchbricht und den Menschen damit neue Lebensperspektiven eröffnet.
Foto: KNA
In den letzten Wochen des Jahres werden die Tage immer kürzer und die Nächte entsprechend länger zur Wintersonnenwende hin. Die Dunkelheit lädt dazu ein, ruhiger und empfänglicher zu werden, gerade nicht zu hetzen und lautstark zu sein, sondern die Nacht leise kommen zu lassen, sie auszuhalten und positiv zu nutzen: als Chance zur Stille. Doch sind die Nächte still? Dreht sich nicht oft das Gedankenkarussell erbarmungslos weiter und raubt uns sogar den Schlaf?

»In einer dunklen Nacht«: So beginnt der große spanische Mystiker und Kirchenlehrer Johannes vom Kreuz (1542–1591) das Gedicht, das für sein ganzes schriftstellerisches Werk steht. Der Karmelit vergleicht in ausdrucksvollen Bildern das spirituelle Leben mit einer durchwachten Nacht, mit der Zeitspanne zwischen einem vergehenden und einem anbrechenden Tag, in der eine Verwandlung stattfindet. Der Mensch lässt los, vor allem sein Begehren, und erkennt immer mehr, dass seine eigentliche Sehnsucht Gott gilt.

»Nacht« ist für Johannes vom Kreuz der oft schmerzliche Prozess des Sich-Öffnens für eine andere, tiefere Wirklichkeit, die in die »unio mystica« (Liebesvereinigung mit Gott) mündet. Vorausgegangen ist dieser dunklen Nacht immer schon eine Erfahrung von Gott. Aber Gott entzieht sich dem Menschen zeitweise und lässt ihn wie Hiob oder Jesus am Kreuz durch die Hölle der Gottverlassenheit gehen, um ihn dann gereift in sein Licht zu führen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum