Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 47/2012 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 47/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
NOSTRA AETATE (1): DAS »SENFKORN« DES ZWEITEN VATICANUMS

Kleinste Erklärung des Konzils hatte die größte Wirkung

Der Blumenteppich stellt einen historischen Moment dar. Mit Johannes Paul II. hat 1986 erstmalig ein Papst eine jüdische Synagoge in Rom besucht. Die Neubestimmung des Verhältnisses zum Judentum in »Nostra aetate« hat diesen Weg geebnet. Auch die Abschottung von anderen Religionen wurde darin aufgegeben.
Foto: KNA
Als Journalisten Papst Johannes XXIII. fragten, was er mit der überraschenden Einberufung eines neuen, weltweiten Konzils erreichen wollte, rannte er an die Fenster des Raumes und riss sie auf: eine Symbolhandlung für die notwendige Öffnung der Kirche nach außen, hin zur Welt, zur modernen Kultur. Genau dies wurde zur Grundlage einer neuen Haltung der Katholischen Kirche, nämlich die der Offenheit und des Dialogs – auch und gerade gegenüber anderen Religionen. In einer fünfteiligen Reihe stellt der in Tübingen lebende Religionspädagoge Professor Dr. Reinhold Boschki, Lehrstuhlinhaber an der Universität Bonn, das kleinste, aber bahnbrechendste Konzilsdokument vor: Die Erklärung über das Verhältnis zu den nichtchristlichen Religionen »Nostra aetate«.

Das Zweite Vatikanische Konzil (1962–1965) ist zweifellos das bedeutendste Ereignis der Kirchengeschichte des vergangenen Jahrhunderts. Seine Wirkungsgeschichte hält noch heute an, ja, manche sind überzeugt, dass die Umsetzung aller Anstöße erst am Anfang stehe. Denn die Umwälzungen der Moderne sind so gravierend, dass der Veränderungsdruck, der auf der Kirche lastet, enorm geworden ist.

Die Aufgaben, die sich die Konzilsväter auferlegt hatten, waren schier unlösbar. Es ging darum, auf die Herausforderungen der modernen Gesellschaft zu antworten und dringend nötige Veränderungen vorzunehmen. Gleichzeitig jedoch durfte und darf es nicht um eine billige »Anpassung« an die Bedingungen unserer Zeit gehen, was den Glauben nivellieren oder minimalisieren könnte, bis er nicht mehr erkennbar ist. Letztlich geht es um die Bewahrung des Evangeliums. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum