Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 26/2012 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 26/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
WIE LEBEN WIR BARMHERZIGKEIT? (6): ELEMENT DER SCHÖPFUNGSSPIRITUALITÄT

Das Leiden der Schöpfung spüren und handeln

Das Band der Mitgeschöpflichkeit verpflichtet den Menschen, sich so in die große Ordnung der Natur einzufügen, dass er seiner Berufung gerecht wird, ein fürsorglicher und barmherziger Sachwalter der Schöpfung Gottes zu sein. Denn nur zusammen mit der außermenschlichen Schöpfung kann die Menschheit leben und überleben.
Foto: KNA
Der christliche Schöpfungsglaube gewinnt angesichts der aktuellen ökologischen Krise verstärkt an Bedeutung. Schon 1979 hat Papst Johannes Paul II. in seiner Antrittsenzyklika »Redemptor Hominis« darauf hingewiesen, dass die »Bedrohung der natürlichen Umgebung des Menschen« ein »Zeichen der Zeit« ist. Und Papst Benedikt XVI. stellte seine Botschaft zum Weltfriedenstag 2010 unter das Motto: »Willst du den Frieden fördern, so bewahre die Schöpfung«; denn der »Achtung vor der Schöpfung« komme »große Bedeutung zu …«, weil »die Schöpfung der Anfang und die Grundlage aller Werke Gottes« ist und sich ihr Schutz für das friedliche Zusammenleben der Menschheit heute als wesentlich erweist. Mit diesen Worten spielt der Papst bereits auf grundlegende Einsichten der ökologischen Wissenschaften an: Danach ist der Mensch für sein Überleben auf ein komplexes natürliches Netzwerk angewiesen.

Der Mensch braucht fruchtbare Lebensräume mit ausreichend Wasser, ein erträgliches Klima oder Sauerstoff aus der Fotosynthese der Pflanzenwelt. Im Lauf der Geschichte hat er das ihn tragende Netzwerk der Natur zwar immer wieder gestört und belastet. Aber diese humanen Störungen waren so lange unproblematisch, solange ihre Quantität und ihre Zeitmaße die natürlichen Funktionssysteme nicht überlasteten. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Adventreise Salzburg
Busreise
vom 30. November
bis 03. Dezember
Adventreise Salzburg

Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum