Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 26/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 26/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Heilsamer Lebensweg (3): Pubertät und Firmung

Die innere Autorität finden

Sie sucht in ihrer Verunsicherung nach eigenen Antworten und lehnt das Vorgegebene ab. Sie will ganz sie selbst sein, hat Allmachtsphantasien und ist doch noch abhängig von ihren Eltern. Was tun in diesem Dilemma?
Foto: manun/photocase.com
Die Pubertät ist neben der Lebensmitte die größte Umbruchsphase. Mit der Pubertät beginnt der zweite Abnabelungsprozess von der Mutter und den Eltern. Alles gerät durcheinander. Alles wird infrage gestellt. Hormone spielen verrückt. Die Geschlechtsreife beginnt, bald können die Jugendlichen eigene Kinder zeugen. Werte brechen um, die Absolutheit der Eltern wird hinterfragt. Bei manchem bricht Langweile oder die Null-Bock-Mentalität auf. War bei den Kindern noch ein intuitiver Zugang zum Religiösen möglich, wird dieser jetzt kritisch betrachtet und womöglich abgelehnt.

Religion ist nicht mehr »cool«. Jugendliche fragen sich, wozu der Glaube an Gott überhaupt gut sein soll. Der junge Mensch sucht in seiner Verunsicherung nach eigenen Antworten und lehnt vieles von dem ab, was ihm von außen vorgegeben ist. Er wehrt sich gegen äußere Autoritäten und Fremdbestimmungen. Er sucht in sich selbst nach Halt, er will ganz er selbst sein, hat Allmachtsphantasien und ist doch noch ganz abhängig von den Eltern. Was soll er tun in diesem Dilemma?

Um diese Frage zu beantworten, schauen wir auf die Biographie Jesu. Was tut er? Er ist mit seinen Eltern auf einer Wallfahrt und viele Menschen begleiten die Familie. Auf dem Rückweg stellen die Eltern fest, dass der Sohn nicht mitgekommen ist. Sie suchen ihn und finden ihn schließlich diskutierend im Tempel (Lk 2,41). [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum