Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 20/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 20/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Heilkraft der Sakramente (4): Die Buße

Kraft der Wahrheit – Geschenk der Vergebung

Der Weg in die Freiheit geht nicht ohne Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit; und dazu gehört es, vor einem anderen auszusprechen und anzuerkennen, was ist.
Fotos: KNA
Buße« und »Beichte« – die Worte sind den meisten Menschen fremd. Sie klingen eher lebensfeindlich und bedrückend als nach Heilung und Befreiung. Gerade die Beichte ist für viele beklemmend und angstbesetzt: Auf engem Raum, unter vier Augen vor dem Priester zu sitzen und all das sagen zu sollen, was man falsch gemacht hat – kann das heilen und befreien? Wenn schlechte Erfahrungen dazukommen oder ein Misstrauen, dann haben es noch so sensible »Versöhnungsgespräche« schwer.

Andererseits wissen wir: am Anfang jeder Heilung steht der realistische Blick auf die Wirklichkeit. Erst wo ich die Wirklichkeit anerkenne, kann sie sich verändern. Wenn ich aufhöre, meine Schattenseiten zu verdrängen oder anderen in die Schuhe zu schieben, ist das zwar schmerzhaft. Es hat aber zugleich etwas Befreiendes, die Dinge offen auszusprechen, sich im ehrlichen Gespräch mit einem anderen Menschen an die eigene vielschichtige Lebenswirklichkeit heranzutasten. Und es gibt kaum ein größeres Wunder, als wenn Menschen die Kraft finden, zuzugeben, was sie anderen angetan haben, oder vergeben, was sie erlitten haben.

Solche Vergebung lässt sich weder erzwingen noch einfordern, auch nicht im Sakrament der Buße: Es ist keine billige Ausflucht und kein Automatismus, sondern konkretes Zeichen dafür, dass Gott uns Vergebung schenkt, indem er in Christus selbst an unsere Seite tritt, dort, wo wir Opfer geworden sind, aber auch dort, wo wir an anderen schuldig geworden sind. Dabei geht es nicht nur um den Einzelnen und sein Privatleben: Schuld und Lüge, die Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit und Versöhnung prägen Gesellschaft und Kirche. Die Wahrheit würde frei machen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum