Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 10/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 10/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Sinnvoll fasten (2): Umdenken und verzichten

Wie kommt man raus aus der Gewohnheitsfalle?

Schnell reinbeißen ist nicht immer die beste Lösung. Mit Bedacht essen und auch mal bewusst verzichten tut Leib und Seele gut und kann zur Bewahrung der Schöpfung beitragen.
Foto: iStock
Am 9. März des Jahres 1522 wurde im Haus des Züricher Druckers Christoph Froschauer Wurst gegessen!« Diese Meldung wäre heute wohl den meisten Menschen »wurst«; damals aber schreckte sie viele fromme Bürger auf und gelangte gar vor den Rat der Stadt. Denn: Es war der Sonntag nach Aschermittwoch – und Fastenzeit! Angeblich waren der Drucker und seine Mitarbeiter von der Arbeit an einem Buch so beansprucht gewesen, dass die kärgliche Fastenspeise nicht genügte, um sie bei Kräften zu halten. Ulrich Zwingli, »Leutpriester« am Großmünsterstift, machte das Vorkommnis öffentlich und predigte daraufhin über die »Freiheit der Speisen«; als er am Gründonnerstag 1522 seine Predigt publizierte, war der Skandal da: Der Reformator war geboren. Ein Fastenbrechen mit Folgen – bis heute.
Ein Einschnitt war dies nicht nur insofern, als man mit einer Tradition brach, die im Christentum seit Jahrhunderten bestand, sondern auch mit dem, was »Fasten« meint: Das Wort bedeutet so viel wie »fest machen « und zielt auf eine äußere Ordnung, an der man sich festhält. Eben dieser Rahmen, den man nicht nur als zu beengend erachtete, sondern vor allem als unbiblisch, wurde damals gebrochen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum