Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 1/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 1/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Jahreswechsel – immer die selbe Prozedur?

Im Hoffen auf Gott leben

Licht und Wärme in der Kälte des Winters stehen für Hoffnung auf Zukunft. Der letzte Tag im Jahr ist gerade für religiöse Menschen eine Einladung zum Nachdenken.
Foto: Rainer Sturm/pixelio
Wo und wie werden Sie Ihren Jahreswechsel verbringen?« Auf diese Frage haben viele Menschen sofort eine Antwort. Da gibt es Gewohnheiten und feste Rituale, ganz persönliche oder familiäre Traditionen. Am letzten Tag eines Kalenderjahres ist viel möglich. Der Vormittag gehört zumeist noch der Arbeitswelt, der Nachmittag den mehr oder weniger umfangreichen Vorbereitungen. Steht der Sekt im Kühlschrank? Wann kommt dieser nette englische Film mit der alten Dame und ihrem Buttler im Fernsehen? Sind ein paar Wunderkerzen für die Kinder im Haus? Haben wir alles fürs Raclette oder Fondue, oder halten wir uns besser an Kartoffelsalat mit Würstchen?

Silvester hat etwas Fröhliches und Beschwingtes. Man bleibt in der Familie oder lädt sich Freunde ein, wartet bis Mitternacht, stößt auf ein gutes neues Jahr an, schießt bunte Raketen in den Himmel oder freut sich einfach am Feuerwerk der anderen. Und es gibt Menschen, die sich aus all dem Tamtam nichts machen. Dennoch: Silvester ist kein Tag wie jeder andere. Nachdenklichkeit lässt sich nicht verordnen. Für religiöse Menschen ist sie aber fast eine Selbstverständlichkeit. Und so ein letzter Tag im Jahr ist geradezu eine Einladung zum Nach-Denken. Was hat sich nicht alles ereignet in den vergangenen zwölf Monaten? Die politische Großwetterlage hat man uns nun oft genug in Jahresrückblicken präsentiert. So geht die Denkrichtung eher in den Kreis von Familie, Freunden, Verwandten und Arbeitskollegen. Kinder wurden geboren, runde Geburtstage gefeiert, wunderbare Sommerurlaube verbracht und vielleicht manche Beziehung wieder auf ein gutes Fundament gestellt. Auf der anderen Seite wurden uns Kummer und Leid mitunter nicht erspart. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum