Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 7/2011 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 7/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEBETSSCHULE (3): BETEN MACHT FREI

Das Herz ausschütten und den Schmerz des Lebens loslassen

Befreiung im Gebet heißt auch und besonders, der eigenen inneren Wahrheit immer näherzukommen.
Foto: photocase/benicce
In der »alten Askese« gab es den sehr oft, aber heutzutage fast nicht mehr gebrauchten Begriff der »Abtötung« oder »Selbstverleugnung«. Was eigentlich damit gemeint ist bei Ignatius, das ist die »Freiheit des Geistes«. Ohne diese Freiheit, Gelassenheit, »Indifferenz « sei überhaupt kein Wachstum im geistlichen Leben möglich. Wer nur um das eigene Ego kreist, wer auf bestimmte Werte, Personen, Situationen unfrei fixiert ist, der verliert seine Lebendigkeit und kann sie nicht gewinnen. Indifferenz heißt, immer freier werden von dem, wodurch man sich erpressen oder verführen oder lähmen lässt. Es geht nicht um eine »Selbstverleugnung «, die ein Verrat an sich selbst wäre. Es geht um eine Fähigkeit zum freien Ja und zum freien Nein und damit auch zum Verzicht, wenn es dessen bedarf. Ohne all dies gibt es keine Freiheit.

Diese Erkenntnis hat Ignatius zu überraschenden Aussagen geführt. Einmal, als sehr ehrfurchtsvoll von einem Mitbruder gesprochen wurde als »einem großen Beter«, sagte Ignatius nur: »Ja, er ist ein abgetöteter Mann.« Oder ein andermal: Ein abgetöteter Mensch bete in einer Viertelstunde »mehr« als ein unabgetöteter in zwei Stunden. Gemeint ist: Wenn ich in meinem Gebet nur Gott meinen Willen aufzwingen will – was ist dies dann für ein Gebet? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum