Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 27/2011 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 27/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
DER APOSTEL PAULUS (1): GEMEINDEMISSION

Der »Architekt« und geistliche Vater von Christengemeinden

Ablehnung, Spott, Verfolgung: Von den harten Bedingungen, unter denen Paulus den Glauben verkündet und Gemeinden gegründet hat, zeugt die Paulussäule in Paphos auf Zypern. An diese Säule gebunden soll der Völkerapostel auf seiner Missionsreise gefoltert worden sein.
Foto: KNA
In der Bibel gibt es keine Seelsorgeeinheiten im heutigen Sinn. Seelsorgeeinheit heißt, dass mehrere, selbstständige Gemeinden mit je eigenem Kirchengemeinderat unter einer gemeinsamen geistlichen Leitung stehen, von demselben Pfarrteam betreut werden. Das hat für die Priester und andere hauptberuflich in Seelsorge Tätigen eine stärkere Belastung zur Folge, da sie an den Sitzungen in mehreren Gemeinden teilnehmen und Gottesdienste an verschiedenen Orten leiten müssen. So bringen Seelsorgeeinheiten auch eine Mehrbelastung bezüglich der Wegstrecken mit sich. Unweigerlich muss man an den Apostel Paulus denken. In fast jeder Bibelausgabe findet sich eine Karte, auf der seine Missionsreisen eingezeichnet sind. Was man von der Missionstätigkeit des Apostels für die christliche Gemeindebildung ableiten kann, erfahren Sie in einer hier beginnenden dreiteiligen Serie.

Schon die rein physische Leistung des Paulus ist heute noch beeindruckend: In nur gut einem Jahrzehnt legt er – bei all den Anstrengungen damaligen Reisens! – weit über 10 000 Kilometer zurück. Fragt man sich zunächst, woher Paulus die Kraft für diese Strapazen nahm, so werden wir an das einschneidende Erlebnis verwiesen: seine Berufung auf dem Wege nach Damaskus. Diese Erfahrung ist nicht nur durch Paulus selbst bezeugt (vgl. Gal 1,10–24), sondern vor allem durch die Apostelgeschichte des Lukas. Ja, für die heilsgeschichtliche Darstellung des Lukas scheint sie eine so gewichtige Rolle zu spielen, dass er sie gleich an drei Stellen erzählt: Apg 9,1–22; 22,5–16; 26,12–18. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum