Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 14/2011 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 14/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Meilensteine der Theologie: Gott mit neuen Augen sehen

Foto: KNA
Seit Menschen denken können, denken sie sich auch Gott. Fragend und zweifelnd, forschend und glaubend versuchen sie die Natur des sie übersteigenden Ursprungs und Ziels allen Seins und Nichtseins zu ergründen. Mit Jesus Christus nahm eine neue Vorstellung von Gott Gestalt an. Für die sich auf der Grundlage seiner Botschaft als Gemeinschaft der Glaubenden formende junge Kirche legen zuerst Paulus und die Evangelisten und dann die Kirchenväter die geistigen Fundamente des Christentums. Das frühe Mittelalter ebnet dem Denken über Gott den Weg in die Stätten der neuen Gelehrsamkeit – den Universitäten. Das Erleben von Gottes Unerforschlichkeit verdichtet sich im späten Mittelalter in den Visionen mystisch begabter Menschen. Dann der Bruch: Parallel zu dem sich erweiternden Blick auf die komplexer werdende Welt rückt der Mensch in der Neuzeit selbst in den Mittelpunkt der Betrachtung. Mit diesem Perspektivewechsel keimt im 20. Jahrhundert der Zweifel an Sicherheiten, die die Religion immer zu geben vermochte. Mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil wagt die Kirche einen neuen Aufbruch, um sich den Fragen der Moderne zu öffnen. Die Theologie wird vielfältiger, auch weil sie verstärkt von der Buntheit außereuropäischer Kulturen inspiriert wird. Wolfgang Pauly lädt zu einem Gang über das theologische Terrain der letzten Jahrzehnte ein.

Die Zeit nach 1945 steht in Deutschland in der Spannung zwischen Wiederaufbau und Neubeginn. Gab es einerseits zunächst in Politik, Wirtschaft und Kultur Tendenzen, personell und inhaltlich ungebrochen an die Vorkriegszeit anzuknüpfen, so verstanden andererseits nicht nur Schriftsteller das Jahr 1945 zugleich als das »Jahr Null« eines Neuanfangs. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Adventreise Salzburg
Busreise
vom 30. November
bis 03. Dezember
Adventreise Salzburg

Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum