Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 48/2010 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 48/2010 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Öl ist Leben (2): Kluge und törichte Jungfrauen (Mt 25,1–13)

Sich selbst mitbringen

Wenn meine Lampe brennen soll, brauche ich einen Vorrat an Öl, das heißt Lebens- und Gotteserfahrung, damit ich davon zehren kann bis die Zeit reif ist.
Foto: Corbis
Große Ereignisse, wie der Tag der Hochzeit oder die Geburt eines Kindes wollen erwartet werden, brauchen eine Zeit der Reifung und der inneren und äußeren Vorbereitung auf die Ankunft des Neuen und des Anderen im Leben. Auch im Gleichnis von den klugen und den törichten Jungfrauen (Mt 25,1–13), mit dem gern auf den Advent eingestimmt wird, steht ein großes Fest an. Zehn junge Frauen warten mit ihren Öllampen darauf, dass der Bräutigam eintrifft, dem sie entgegengehen sollen. Fünf von ihnen werden töricht genannt, weil sie – anders als die klugen – kein zusätzliches Öl mitnahmen.

Nach orientalischem Brauch wurde ein Fest nicht nach der Uhr gefeiert, sondern dann, wenn die Zeit reif und alles ausgehandelt war. Da reichte es kaum, gerade mal etwas Öl in der Lampe zu haben. Denn es konnte dauern, bis der Bräutigam wirklich kam. Klug war daher, wer das unbestimmte Warten ernst nahm und einen entsprechenden Ölkrug zum Nachfüllen mitbrachte. Hier unterscheidet sich das geduldige, wirkliche (Er-)warten vom kurzfristigen oberflächlichen Ausschauhalten mit einer schwachen Tranfunzel: »Die törichten aber sagten zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, sonst gehen unsere Lampen aus« (Mt 25,8). [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum