Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 34/2009 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 34/2009 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
Mystik (1): Was ist das?

Warten und wachen: Denn Gott ist es, der den Menschen sucht

»Zuunterst im silbernen Wassergrund, / tief unterm Sehn und Verstehn, / ruht schon der Himmel in dir, Mensch. / Spielt er sein Heilspiel mit dir, Mensch, / zuunterst im Grund.« Das Gedicht von Silja Walter will wohl dasselbe sagen, was Angelus Silesius gerufen hat: »Halt an, wo lauffst du hin, der Himmel ist in dir; suchst du ihn anderswo, du fehlst ihn für und für.«
Foto: KNA
Von Friedrich Nietzsche stammt der Satz: »Wo Sehnsucht und Verzweiflung sich paaren, da entsteht Mystik.« Sehnsüchtig war der Pfarrerssohn wohl bis zuletzt. Verzweifelt oft genug auch. Seinen eigenen Worten nach hätte er, der den Tod Gottes diagnostiziert hatte, also auch ein Mystiker sein müssen. Dem Christentum warf er eine »Sklavenmoral« vor. Doch frei war auch er nicht. Fand nicht ins Licht. Endete in Umnachtung. Das Beieinander von Sehnsucht und Verzweiflung macht also noch keinen Mystiker aus – obwohl: Sehnsüchtig waren sie alle, sind es noch heute. Das Urwissen der Menschen, dass wir auf eine letzte Wirklichkeit hin erschaffen sind, anders ausgedrückt: dass wir nach Gottes Bild geschaffen sind, dass ein göttlicher Funke in uns wohnt, brennt in den Mystikern. Ihrem Feuer der Sehnsucht, das nach Überwindung des Trennenden drängt, wollen wir in dieser neuen Mystik-Serie nachgehen.

Zu allen Zeiten gab und gibt es Menschen, die glauben, die wissen, dass der Mensch schon in diesem Leben Gott schauen, Gott erfahren kann. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum