Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 33/2009 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 33/2009 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
Pflanzen in der christlichen Kunst

Die Muttergottes zwischen Rosen und Schwertlilien

Auf Christi Blut und damit auf die Passion verweist die Kirsche mit ihrem roten Saft. Deshalb liegen bei Darstellungen des Abendmahls häufig Kirschen auf der Tafel oder sind Maria beigestellt, wenn sie mit dem Christuskind abgebildet ist wie hier auf Tizians Kirschenmadonna.
Foto: Bridgeman
Botanik trifft Kunst: Vor allem im Mittelalter gibt es kaum ein christliches Kunstwerk, auf dem nicht Pflanzen zu sehen sind. Lilien und Rosen sind nur die bekanntesten davon. Sie fungieren auf den Gemälden als Symbolträger. Mit ihnen lassen sich abstraktere Inhalte transportieren – die Keuschheit Mariens mit der Lilie oder die Tugendhaftigkeit der Muttergottes mit der Rose. Allerdings steht die Rose als Königin der Pflanzen auch für die Himmelskönigin Maria, die roten und fünfzähligen Blütenblätter der wilden Rose können auch auf das Blut oder die Wunden Christi hinweisen. Die Menschen im Mittelalter waren davon überzeugt, dass die Natur ein Buch ist, in das Gott seine Botschaft geschrieben hat und in dem er sich offenbart. Gerade deshalb erscheinen sie auf den Kunstwerken. Ein paar der Pflanzen wollen wir insbesondere zum Fest Mariä Himmelfahrt hier entschlüsseln.

Sie steht zu Füßen Mariens: die Vase mit den Lilien. Maria hat soeben vom Engel Gabriel die Botschaft erhalten, den Sohn Gottes zu gebären. So zu sehen auf einem Gemälde von Hans Memling, Verkündigung an Maria (um 1489). Die weiße Lilie ist hier Symbol der Reinheit und Keuschheit Mariens. Bereits zur Zeit Moses waren sie Sinnbild göttlicher Schönheit; sie schmückten die Altäre Israels. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum